Sport Integrity-Hotline erhält in den ersten sechs Monaten mehr als 50 Hinweise auf Fehlverhalten

Die Sport Integrity-Hotline, die im Dezember 2017 gestartet wurde, um wachsende Herausforderungen in der Sportindustrie zu bewältigen, hat bereits mehr als 50 Hinweise zu Fehlverhalten im Sport erhalten, die aus 10 verschiedenen Regionen und über 20 Ländern der Welt stammen. 

     (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/710121/International_Centre_for_Sport_Security_Logo.jpg )

Die Hotline ist von der Sport Integrity Unit des International Centre for Sport Security (ICSS) eingerichtet worden, um Sportler, Fans und die Beteiligten der Branche bei der Meldung von Fehlverhalten und Problemen in Bezug auf Integrität im Sport zu unterstützen. Die Plattform wird von der auf Ethik und Fallbetreuung spezialisierten Agentur WhistleBlower Security verwaltet, die die Hotline rund um die Uhr betreibt und vertrauliche Meldungen per Telefon, E-Mail und Online entgegennimmt.

Die bislang eingegangenen Meldungen beziehen sich auf Manipulation von Spielen und Match-Fixing, Doping, sexuelle Ausbeutung, korrupte Machenschaften hinsichtlich der Eigentümerstruktur von Vereinen, Menschenhandel und andere kriminelle Aktivitäten in einer ganzen Reihe von Sportarten.

Die SIU hat im Rahmen ihrer Aufgabe, Vorwürfe von Fehlverhalten und Integritätsverletzungen in sportrelevanten Bereichen zu untersuchen, eine vorläufige Analyse aller Behauptungen und aller vorgelegten Beweise durchgeführt. Dabei kommt eine Risikomatrix zum Einsatz, und die Fälle werden entsprechend an die Strafverfolgungsbehörden bzw. internationale Sportorganisationen und nationale Einrichtungen weitergeleitet, weitere Fälle werden derzeit aktiv von der SIU untersucht.

Dale Sheehan, ICSS Director Capacity Building and Education und Leiter der SIU erklärt: ‚Das ICSS ist seit jeher davon überzeugt, dass es weltweit Bedarf an einer unabhängigen, anonymen Plattform gibt, auf der Sportler, Fans und alle, die sich mit Fragen der Integrität im Sport befassen, in einem neutralen Umfeld ohne Druck Fälle von Fehlverhalten melden können.

‚Das ICSS vertritt die Ansicht, dass Fälle dieser Art erst gar nicht vorkommen sollten, aber die Tatsache, dass es über 50 Meldungen gibt, zeigt die Notwendigkeit einer unabhängigen Aufsicht zu allen sportrelevanten Anliegen und den starken Wunsch der im Sport aktiven Gemeinschaft nach einem sauberen, ethisch geführten Sportbetrieb‘.

Shannon Walker, President von WhistleBlower Security Inc., ergänzt:

‚WhistleBlower Security arbeitet mit vielen internationalen Organisationen zusammen und bietet eine Plattform, die unseren Kunden und ihren Mitgliedern weltweiten Zugang, Transparenz und Rechenschaftspflicht bietet. Wir freuen uns, das ICSS bei dieser wichtigen Initiative zum Schutz der Integrität der Sportler und des Sports als solchem unterstützen zu können. Die Sport Integrity-Hotline ist eine sichere weltweite Lösung für jeden, der das Gefühl hat, sich mit seinen vertraulichen Informationen an niemanden sonst wenden zu können‘.

Die ICSS Sport Integrity-Hotline erreichen Sie HIER.

DOHA, Katar, June 25, 2018 /PRNewswire/ —

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi